Reiseland-Andalusien

Burgen und Klöster in Andalusien

feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
  • Antequera - Convento La Magdalena

     

  • DAUER

    12 Tage

Spanien ist das Land der Burgen und Paläste, die zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten des Landes zählen. Andalusien bietet ein breites Spektrum an „Palacios“ und „Castillos“, die wir Ihnen bei unserer 12-tägigen Rundreise gern näherbringen möchten. Die Herrschaft der Mauren und später auch die Rückeroberung durch die Christen machten die vielen Burgen, Schlösser und Paläste zu eindrucksvollen archtitektonischen Meisterwerke.

Einige Tage in einer Festung oder in einem Kloster zu verbringen, gehört zu einem absoluten Reisetipp. Die Unterkünfte besitzen ein einmaliges Ambiente und sind mit jeglichem Komfort ausgestattet, den man sich für einen erholsamen Urlaub vorstellen kann. Neben traumhaften Ausblicken, gehören auch Spa- oder Pool-Anlagen, eine fürstliche Gastronomie, gepflegte Gartenanlagen sowie ein grosses Angebot an Sport- und Freizeiteinrichtungen hierzu.

Route: Málaga – Antequera – Granada –  Úbeda – Córdoba – Carmona – El Puerto de Santa María – Gibraltar – Castellar de la Frontera – Ronda – Málaga

 

Reisepreis: ab € 890,- p.P.

12 Tage / 11 Nächte im DZ / FR inkl. Mietwagen

(Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung)

 

Hinweis: Der ausgeschriebener ab-Preis ist gültig in der Nebensaison vom 15. Nov. bis 20. Feb. - ohne Weihnachtstermine

Über Reiseanfrage erhalten Sie von uns den Preis für Ihren Wunschtermin – Tägliche Anreise möglich.

 

1. Tag  Málaga – Antequera

Die Burgenstadt Antequera ist geprägt von historischen Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen. So finden Sie in der schönen Altstadt neben zahlreichen Kirchen und Klöstern aus dem 16. Jahrhundert auch die Ruinen einer maurischen Festungsanlage. Außerhalb des Stadtzentums können Sie drei beeindruckende Megalithgräber aus der Bronzezeit besichtigen.

Etwa 15 km von Antequera entfernt befindet sich der Naturpark El Torcal. Eine außergewöhnliche Felslandschaft mit bewaldeten Schluchten und hohen Kalksteinfelsen mit mehreren Wanderwegen.  Übernachtung in Antequera. Fahrtstrecke: ca. 50 Km

2. + 3. Tag  Antequera – Granada

Die historische Stadt Granada besitzt mit ihrer Alhambra und Gärten des Generalife eine der bedeutendsten Bauwerke der Welt und  größten Schätze der maurischen Herrschaft. Hinzu kommen weitere Sehenswürdigkeiten wie das ehemalige Maurenviertel Albayzín, die Königskapelle, in der die Katholischen Könige beigesetzt wurden und die Kathedrale. Das Zigeunerviertel Sacromonte ist berühmt für seinen Flamenco und jenseits der Hauptstraßen finden Sie viele Plätze und ruhige Zonen mit hübschen Cafes und Tapas-Bars. 2 Übernachtungen in Granada. Fahrtstrecke: ca. 95 Km

4. Tag  Granada – Úbeda

In keiner anderen Stadt in Andalusien findet man mehr Gebäude aus den Epochen der Renaissance und Gotik wie in den beiden historischen Städten Úbeda und Baeza. Auf einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt Baezas können der prachtvolle Palast „Palacio de Jabalquinto“ aus dem 16. Jahrhundert, die imposante Kathedrale „Santa María“, die Kirche „Santa Cruz“, die alte Universität und die „Plaza de Populo“ mit dem Löwenbrunnen besichtigt werden.

Ähnlich wie Baeza spiegelt sich auch in Úbeda der Glanz der architektonischen Vergangenheit wieder. Prachtvolle Bauten wie die „Capilla del Salvador“ und der Palast „Palacio de las Cadenas“ an der beeindruckenden „Plaza de Vázquez de Molino“ oder die Kirche „Santa Maria de los Reales Alcázares“ mit gotischen Kapellen und schönen Kreuzgang. Übernachtung im Parador de Úbeda.Fahrtstrecke: ca.140 Km

5. Tag  Úbeda – Córdoba

Die ehemalige Kalifenstadt Córdoba besitzt mit der im 8. Jahrhundert erbauten Mezquita das bedeutendste islamische Bauwerk aller Zeiten. Das angrenzende Judenviertel ist berühmt für die vielen engen Gassen und die mit Blumen geschmückten Innenhöfe, von denen viele dem Besucher offenstehen. Von der Brücke „Puente Romano“ aus, die den Río Guadalquivir überspannt, haben Sie den eindruckvollsten Blick auf die Altstadt und die Mezquita. Übernachtung in Córdoba. Fahrtstrecke: ca.148 Km

6. + 7. Tag  Córdoba – Carmona (Sevilla)

Die einst bedeutende Römerstadt Carmona liegt unterhalb einer imposanten maurischen Festungsanlage, in der heute ein exklusiver Parador beherbergt ist. Lernen Sie bei einem Spaziergang diese veträumte Kleinstadt mit der malerischen Altstadt und den vielen verwinkelten Gassen näher kennen. 2 Übernachtungen in Carmona. Fahrtstrecke: ca. 108 Km

Tagesausflug nach Sevilla:

In Sevilla, das unbestrittene Zentrum von Andalusien, warten unzählige Sehenswürdigkeiten auf Ihren Besuch. Die größte gotische Kirche der Welt „Santa María de la Sede“ mit ihrem Glockenturm „La Giralda“, sind neben der maurischen Palastanlage „Reales Alcázares“ und  ihren wundervollen Gärten zweifelsohne die Höhepunkte dieser historischen Stadt. Doch auch der Goldturm  „Torre de Oro“ am Ufer des Río Guadalquivirs, der Park „María Luisa“ und die halbmondförmige „Plaza de España“ sollten keinesfalls auf Ihrer Besichtigungstour fehlen. Fahrtstrecke: 34 Km einfache Fahrt

8. Tag  Carmona – Jerez de la Frontera - El Puerto de Santa María (Provinz Cádiz)

Jerez ist die Welthauptstadt des Sherrys,, aber ebenso berühmt für den Flamenco, die Pferdezucht und die Königliche Reitschule. Höhepunkte sind neben dem Besuch einer Dressurshow auch die Besichtigung einer Bodega. Bei einem Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt stößt man immer wieder auf schöne Plätze, schicke Geschäfte und zahlreiche Tapas-Bars. Später Weiterfahrt nach El Puerto de Santa María.

Die imposante Burg Castillo de San Marco  aus dem 13. Jahrhundert und mehrere Paläste prägen das Stadtbild von El Puerto de Santa María. Sehenswert sind ebenso die Kirche Iglesia Mayor und die Stierkampfarena aus dem Jahr 1880, die zu den größten Spaniens zählt, sowie die Altstadt mit ihren engen Gassen und schönen Plätzen, die zum Verweilen einladen. Übernachtung in El Puerto de Santa María. Fahrstrecke: ca.145 Km

9. Tag  El Puerto de Santa María – Gibraltar – Castellar de la Frontera

Die Stadt Gibraltar an der Meeresenge zwischen Spanien und Afrika ist eine der letzten Kronkolonien Großbritanniens und liegt zu Füßen eines 425 Meter hohen Kalksteinfelsens, der in das Mittelmeer hineinragt. Neben einem Stadtbummel auf der Main Street und der Besichtgung der Cathedral of St. Mary the Crowned gehört auch eine Seilbahnfahrt  zum Affenfelsen und die Besichtigung der Höhle St. Michael´s Cave zum absoluten Pflichtprogramm.

Unweit von Gibraltar befindet sich Castellar de la Frontera, ein kleiner verschlafener Ort inmitten des Naturparks Alcornocales, der von einer mittelalterlichen Festung überthront wird. Die märchenhafte Sierra beherbergt  weltweit den größten Korkeichenwald, dessen Wachstum begünstigt wird durch das feuchte Klima, das hier zwischen dem Mittelmeer und Atlantik vorherrscht. Übernachtung im Castillo de Castellar. Fahrststrecke: ca.150 Km

10. Tag  Castellar de la Frontera – Ronda

Die Bergstadt Ronda beeindruckt durch eine spektakuläre Lage am Rande eines Felsplateaus. Die tiefe Schlucht „El Tajo“ trennt die Stadt in zwei Teile und wird überspannt von der Brücke „Puente Nuevo“. Bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt treffen Sie auf Kirchen, Paläste und die älteste Stierkampfarena Spaniens. Übernachtung in Ronda. Fahrtstrecke: ca. 83 Km

11. Tag  Ronda – Málaga 

Die  Provinzhauptstadt Málaga besitzt  eine sehr schöne Altstadt mit zahlreichen Herrenhäusern, belebten Straßen, bunten Plätzen und vielen Tavernen. Überragt wird sie von der Festung Gibralfaro, von der aus ein herrlicher Blick auf die Stadt und die Küste geboten wird. Sehenswert sind ebenfalls die im Renaissancestil erbaute Kathedrale, der Alcazaba-Palast, die Ruinen eines römischen Theaters und das berühmte Picasso-Museum. Übernachtung in Málaga. Fahrtstrecke: ca.100 Km

12. Tag  Abreise

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugszeit Rückfahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens. Hier endet die Rundreise oder individuelle Verlängerung.

 

 Im Reisepreis enthalten:

  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück 
  • Mietwagen: Kategorie Peugeot 208 o.ä. – Annahme / Abgabe Málaga Flughafen
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung, Insassen- und Diebstahlversicherung
  • Zweitfahrer inklusive
  • unbegrenzte Kilometer, Flughafensteuern, Klimaanlage und 24-Stunden Pannenhilfe
  • Stadtpläne und Informationsmaterial
  • Ansprechpartner vor Ort – täglich erreichbar

 

Höhere Mietwagenkategorien, Einzelzimmer oder Halbpension auf Anfrage möglich.

Tipp: Wir empfehlen die Mitnahme eines Navi-Gerätes.

 

Oliver R. aus Nürnberg – 28. Apr 18 schrieb: Hallo Frau Meyer, uns hat der Urlaub außerordentlich gut gefallen. An dieser Stelle herzlichen Dank für die Routenauswahl und die Auswahl der Unterkünfte. Tatsächlich hätten wir unseren Urlaub gerne noch um einige Wochen verlängert. Sollten wir noch einmal nach Andalusien reisen, werden wir jederzeit noch einmal über ihr Reisebüro buchen. Wunderschöne Hotels und Zimmer in Ronda, Ubeda, Castellar und El Chorro nach der Wanderung. Auch in Malaga –traumhafter Blick und schöner Weg zu Fuß in die Stadt. Vielen Dank für Ihre Mühe – durch Ihre Reisegestaltung haben einen sehr schönen Teil Andalusiens kennlernen dürfen. Viele Grüße

Weitere Bewertungen zu unserem Gesamtangebot finden Sie in unserem Gästebuch.