Reiseland-Andalusien

Weiße Dörfer in Andalusien

feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
  • Dorf in der Axarquia

     

  • DAUER

    12 Tage

Mit seinem ländlichen Charme zeigt sich Andalusien von einer völlig anderen Seite. Bei dieser 12-tägigen Mietwagen Rundreise lernen Sie die berühmten weißen Dörfer kennen, die ”Pueblos Blancos”. Sie sind charakteristisch für das Bergland und liegen idyllisch umgeben von malerischen Landschaften. Typisch sind die weißgetünchten Häuser und engen Gassen, die mit Blumentöpfen in bunten Farben dekoriert werden und den Besucher verzaubern.

Auf der  Rundreise übernachten Sie in romantischen Landhotels und besuchen ebenso die wichtigsten historischen Städte Andalusiens wie Sevilla, Córdoba, Granada...

Route: Málaga - Ronda -  Sierra de Grazalema - Arcos - Jerez - Sevilla - Carmona - Córdoba - Zuheros - Granada - Las Alpujarras - La Axarquía - Málaga

 

Reispreis: ab € 640,- p.P. 

12 Tage / 11 Nächte im DZ/FR inkl. Mietwagen

(Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung)

 

Hinweis: Der ausgeschriebener ab-Preis ist gültig in der Nebensaison vom 15. Nov. bis 20. Feb. - ohne Weihnachtstermine

Über Reiseanfrage erhalten Sie von uns den Preis für Ihren Wunschtermin - Tägliche Anreise möglich.

1. Tag  Málaga – Ronda

Ankunft in Málaga und Übergabe des Mietwagens. Fahrt in die Bergstadt Ronda, die durch eine spektakuläre Lage am Rande eines Felsplateaus beeindruckt. Die tiefe Schlucht „El Tajo“ trennt die Stadt in zwei Teile und wird überspannt von der Brücke „Puente Nuevo“.  Bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt trifft man auf wunderschöne Bauten und auf die älteste Stierkampfarena Spaniens. Übernachtung in Ronda. Fahrtstrecke: ca. 105 km

2. Tag  Ronda – Setenil de las Bodegas – Grazalema – Zahara de la Sierra

Mehrere weiße Dörfer warten heute auf Ihren Besuch. Beginnen Sie mit Setenil de las Bodegas, bekannt  durch eine außergewöhnlichen Dorfstruktur, bei der die Häuser in den Felsen hineingebaut wurden. Grazalema, ein Dorf römischen Ursprungs mit einer sehr schönen Plaza und mehreren kleinen Restaurants. Als drittes Ausflugsziel empfehlen wir den romantischen Ort Zahara de la Sierra, der von einer  imposante Burg überragt wird und eine spektakuläre Aussicht bietet. Übernachtung in der Sierra de Grazalema. Fahrtstrecke: ca. 70 km

3. Tag  Sierra de Grazalema – Arcos de la Frontera

Die Fahrt führt in das malerische Städtchen Arcos de la Frontera, das auf einem Berggipfel vollkommen durch den Río Guadalete umflossen wird. Die beste Aussicht haben Sie von der Plaza de Cabildo aus, die von der Burg und einer Kirche umrahmt wird. Übernachtung in Arcos de la Frontera.

Am Nachmittag bietet sich eine Stadtbesichtigung der Stadt Jerez an, die berühmt ist für den Sherry, den Flamenco  und die Königliche Reitschule. Bei einem Bummel durch die sehenswerte Altstadt stoßen Sie immer wieder auf schöne Plätze, schicke Geschäfte und zahlreiche Tapas-Bars. Fahrtstrecke inkl. Jerez: ca. 120 km

4. + 5. Tag  Arcos – Carmona 

Fahrt nach Carmona, eine ehemalige Römerstadt, die unterhalb einer imposanten maurischen Festungsanlage liegt. Lernen Sie bei einem gemütlichen Spaziergang diese veträumte Kleinstadt näher kennen. 2 Übernachtungen in Carmona. Fahrtstrecke: ca. 110 Km

Tagesausflug nach Sevilla

Besuchen Sie Sevilla, das unbestrittene Zentrum von Andalusien mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Die Kathedrale  mit ihrem Glockenturm „La Giralda“, sind neben der maurischen Palastanlage und ihren wundervollen Gärten zweifenlsohne die Höhepunkte dieser historischen Stadt. Am späten Nachmittag wieder Rückfahrt nach Carmona und Übernachtung. Fahrtstrecke: 34 Km einfache Fahrt 

6. + 7. Tag  Carmona – Zuheros 

Zuheros ist eines der schönsten Dörfer Andalusiens, das überthront wird von einer maurischen Burg. Auf der Plaza de la Paz gibt es mehrere Cafes, von deren Terrasse aus Sie die wunderschöne Aussicht auf die "Sierra Súbbetica" und Olivenhaine genießen können. 2 Übernachtungen in Zuheros.Fahrstrecke: ca. 146 km

Tagesausflug nach Córdoba

Die beeindruckende Kalifenstadt Córdoba besitzt  mit der im 8. Jahrhundert erbauten Mezquita das bedeutendste islamische Bauwerk aller Zeiten. Das angenzende Judenviertel ist berühmt für die vielen engen Gassen und die mit Blumen geschmückten Innenhöfe. Am späten Nachmittag wieder Rückfahrt nach Zuheros und Übernachtung. Fahrtstrecke: 68 Km einfache Fahrt

8. + 9. Tag  Zuheros – Monachil 

Monachil ist ein kleines Bergdorf nur wenige Kilometer von Granada entfernt. Ganz idyllisch liegt hier in reiner Natur das wunderschöne Landhotel, wo Sie erholsame Tage verbringen können. 2 Übernachtungen in Monachil. Fahrtstrecke: ca. 115 km

Tagesausflug nach Granada

Die historische Stadt Granada beherbergt mit ihrer Alhambra und Gärten des Generalife eines der bedeutendsten Bauwerke der Welt und größten Schätze der maurischen Herrschaft. Auch ein Spaziergang durch das Maurenviertel Albayzín ist empfehlenswert. Jenseits der Hauptstraßen finden Sie viele Plätze und ruhige Zonen mit hübschen Cafes und Tapas-Bars, für die Granada ebenso beliebt ist. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Monachil und Übernachtung. Fahrtstrecke: ca. 10 Km einfache Fahrt

10. Tag  Monachil – Pampaneira (Las Alpujarras)

Die Alpujarras sind ein Naturschutzgebiet von einzigartiger Schönheit an der Südflanke der Sierra Nevada mit bewaldeten Hügeln, Tälern und tiefen Schluchten. Die an Hängen erbauten Bergdörfer sind geprägt von weißen Häusern, verwinkelten Gassen und vermitteln einen malerischen Eindruck. Sehenswert ist das Poqueira-Tal mit den Ortschaften Pampaneira, Bubión und Capileira. Übernachtung in Pampaneira. Fahrtstrecke: ca. 70 km

11. Tag  Pampaneira - Viñuela (Axarquía)

An der Küstenstrasse entlang fahren Sie heute durch die Naturlandschaft der Axarquía bis an das Ufer des Stausees La Viñuela. Er liegt zu Füßen des Naturparks Sierra Tejeda, Almijara und Alhama, wo in ruhiger Umgebung das heutige Hotel liegt mit wunderschöner Aussicht auf den See. Die Strände von Torre del Mar sind in 15 Minuten Autofahrt erreichbar und die Provinzhauptstadt Málaga in nur 30 Minuten. Übernachtung in der Axarquía. Fahrtstrecke: ca 110 km

12. Tag  Abreise

Nach dem Frühstück Rückfahrt zum Flughafen Málaga. Hier endet Ihre Rundreise oder individuelle Verlängerung. Fahrtstrecke: ca. 50 km

Im Reisepreis enthalten:

  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in 3 – 4* Hotels
  • Mietwagen: Kategorie Peugeot 208 o.ä. – Annahme / Abgabe Málaga Flughafen
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung, Insassen- und Diebstahlversicherung
  • Zweitfahrer inklusive
  • unbegrenzte Kilometer, Flughafensteuern, Klimaanlage und 24-Stunden Pannenhilfe
  • Stadtpläne und Informationsmaterial  
  • Ansprechpartner vor Ort – täglich erreichbar

 

Höhere Mietwagenkategorien, Einzelzimmer oder Halbpension auf Anfrage möglich.  

Tipp: Wir empfehlen die Mitnahme eines Navi-Gerätes.

Antje R. aus Siedlung Freiheit - 09. Mai 18 schrieb: Liebe Frau Meyer, wir hatten einen wirklich schönen Urlaub und haben viele tolle Eindrücke gesammelt. Sie haben mit den ausgewählten Fincas und Hotels dazu beigetragen. Am eindrucksvollsten waren für uns die "Pfauen"-Finca Los Pastores, das Hotel Almunia de Valle und der Parador in Nerja. Vielen Dank auch für die prickelnde Begrüßung dort. Wir hatten einen abwechslungsreichen Urlaub - Städte mit Historie, wunderschöne Natur und am Ende unserer Reise das blau-grüne, glasklare Meer. Wir haben alles genossen und sind froh über diesen gelungen Urlaub. Also nochmals vielen Dank und gerne wieder. Alles Gute für Sie.

R. Brüdern aus Rheinbrohl – 15. Mai 18 schrieb: Wir hatten tolle individuelle Hotels. Vielen Dank für Ihre sehr guten Empfehlungen. Gerade die Landhotels waren super. Beim Mietwagen verlief alles reibungslos auch die Rückgabe um 5:00 früh am Flugplatz. Sehr gut war, dass alles inklusive war (ohne Selbstbeteiligung). Bemerkungen zum Veranstalter: Nochmals vielen Dank für die tolle Organisation der Reise und das spontane Reagieren auf unsere Fragen und Wünsche. Zum Beispiel das spontane Vorbuchen von Parkplätzen am Hotel Verbesserungsvorschläge: Vielleicht hätten Sie uns über die Mietwagenkategorien beraten können und wir hätten für das Gebirge mehr als 70PS gewählt. Ansonsten war wirklich alles perfekt. Wir schreiben die Beurteilung 4 Wochen nach der Reise und sind immer noch begeistert. Wir haben wirklich das Land erfahren und trotz der häufigen Hotelwechsel viel Erholung gefunden. Das liegt an den guten Hotels und der sehr guten Routenplanung. Spanien ist ein schönen Gastgeberland und hat sehr viel zu bieten. Durch die gute Organisation wurde das erlebbar. Wir kommen wieder.

Matthias P aus Greiz - 02. Juli 18 schrieb: Sehr geehrte Frau Meyer, unser Urlaub liegt nun schon einige Zeit zurück, wir schwelgen aber immer noch in den Erinnerungen. Ja, so sollte es sein. Wir wollen uns aber auch ganz besonders bei Ihnen und Ihrem Reiseunternehmen bedanken. Solch eine Rundreise haben wir vorher noch nie unternommen und waren einigermaßen gespannt. Aber unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt: Die von Ihnen ausgesuchten Hotels waren wunderbar, jedes für sich besonders, auch die Vielfalt war beeindruckend. Die von Ihnen vorgeschlagenen Reiseroute durchdacht und wohlüberlegt. Wir haben die Zeit in Ihrem wunderschönen Andalusien sehr genießen können und dies hauptsächlich durch Ihre Vorbereitungen und Planung. Dies ist bestimmt nicht unser letzter Besuch gewesen. Wir können Sie nur wärmstens weiterempfehlen!! Vielen Dank.

Holger und Jutta Kaiser aus Wuppertal - 28.04.19 schrieben: Bemerkung zum Veranstalter: Top und sehr zuverlässig! Bereits zum dritten Mal hat Frau Meyer uns dieses Jahr im April 2019 wieder eine schöne Mietwagenreise nach unseren Wünschen zusammengestellt. Neben unseren Lieblingsorten Sevilla und Conil de la Frontera haben wir wunderschöne neue Städte kennengelernt, wie Arcos de la Frontera und Setinil, wo wir sozusagen mitten im Berg geschlafen haben. Auf dem Weg ins schöne Antequera gerieten wir in eine Laufveranstaltung, so dass wir aufgrund von Straßensperren umgeleitet werden mussten. Dies stellte sich jedoch als großes Glück heraus, denn wir kamen in den atemberaubenden Nationalpark „El Torcal“, den wir kurzentschlossen erwandert haben und absolut beeindruckt von diesem Steingebirge waren. Der Besuch war etwas ganz Besonderes! Wir waren mal wieder mit der Organisation und den Hotels super zufrieden und kommen bald wieder. Vielen Dank an Frau Meyer, es war wieder wunderbar. Holger und Jutta Kaiser aus Wuppertal

Weitere Bewertungen zu unserem Gesamtangebot finden Sie in unserem Gästebuch.